Website für Ärzte – warum jede Praxis eine gute Webseite benötigt

Als Arzt benötigen Sie einen makellosen Auftritt – so wie Sie sich im echten Leben darum bemühen, sich als professioneller Mediziner zu präsentieren, Ihre Praxis und Ihr Team so zu zeigen, wie Sie von Ihren Patienten gesehen werden möchten, genau so sollten Sie sich um Ihren Auftritt im Netz bemühen. Denn Ihre Arzt- oder Praxis-Website wird für viele potentielle Patienten der erste Berührungspunkt mit Ihrer Arbeit sein. Entsprechend nimmt die Webseite auch für Ärzte einen immer größeren Stellenwert ein.

Das Internet als Branchenbuch – Chancen und Möglichkeiten

Das klassische Branchenbuch findet sich mit seinen verstaubten gelben Seiten womöglich noch in den Ecken unter dem Telefon einiger Senioren, doch im Regelfall wurde es bereits vor Jahren ausgemustert und durch das Smartphone ersetzt. Das Internet macht es uns nicht nur einfacher, die gewünschten Dienstleistungen zu finden, sondern erleichtert auch den Vergleich.
Suchen Patienten etwa einen möglichst nahen Allgemeinmediziner, einen Orthopäden mit einem Terminfenster in der nächsten Woche oder einen Hautarzt auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstätte? Mit wenigen Klicks haben sie passende Treffer im Suchfenster gefunden und können sich alle näheren Informationen auf den Seiten der Ärzte selbst beschaffen. Hier aber lauert für viele Praxen eine unüberwindbare Hürde, denn ihr Internetauftritt ist nicht so gut wie er sein könnte. Eine unprofessionelle Seite, vor Jahren programmiert und seit Jahren nicht mehr upgedatet, wartet dort auf mögliche Patienten. Wenn Ärzte überhaupt eine eigene Seite im Netz haben, viele belassen es bei einem simplen Eintrag auf Google Maps
Dies hinterlässt bedauerlicherweise einen schaurigen Eindruck des Arztes, denn viele Patienten würden gar nicht so weit kommen, den freundlichen Service, das Fachwissen und die schnelle Terminvergabe wahrnehmen zu können, weil die Website eben nicht den Eindruck eines kompetenten Arztes macht. Ein verdrecktes Schild an der Tür mit falschen Öffnungszeiten wäre ein analoges Analog hierzu.
Natürlich ist es für viele Ärzte etwas müßig, sich um ihre Website zu bemühen, schließlich ist das Marketing nicht die Hauptaufgabe der Medizin, doch es lohnt sich: eine gute Website kann Patienten genau das Vertrauen geben, den Besuch Ihrer Praxis anzutreten.
Eine Website ist eine Visitenkarte im Netz, das gilt nicht nur für Ärzte, auch als Anwalt, Steuerberater, Fotograf oder Boutique müssen Sie sich im Internet Mühe geben, aufzufallen und Ihren Kunden einen echten, greifbaren Mehrwert zu bieten.
Dazu gehört ein effizientes, responsives Design, das auf Smartphone, Tablet oder Computerbildschirm jederzeit bestens aussieht, eine modern gestaltete Seite und vor allem ein hoher Informationsgehalt. Denn eine  gute Webseite für Ärzte soll schließlich nicht nur den Arzt selbst repräsentieren, sondern auch die Leistungen in den Vordergrund rücken.

Medizin 4.0 – auf der (Internet-)Suche nach der Gesundheit

Dr. Google ist inzwischen zu einem Schlagwort geworden für all die Gesundheitsanfragen und Selbstdiagnosen, mit denen viele Patienten heute selber im Internet suchen. Das ist auf der einen Seite natürlich bedenklich, da eine Websuche den Arztbesuch nicht ersetzt, auf der anderen Seite kann es aber helfen, Patienten und Ärzte zusammenzubringen.
Die Voraussetzung hierfür ist eine gut funktionierende und vor allem gut optimierte Website. Haben Sie als Arzt auf Ihrer Seite mehr zu bieten als aktualisierte Öffnungszeiten, ein Kontaktformular und ein Bild Ihres Teams, sondern sprechen auch im Detail über Ihre Fachrichtungen und Behandlungsmethoden, so können Patienten Sie leichter finden. Beschreibt ein HNO-Arztin Musterstadt etwa, wie erfolgreich er den Tinnitus seiner Patienten behandeln kann, so haben Musterstädte mit Tinnitus bessere Chancen, die ihnen vormalig unbekannte Arztpraxis empfohlen zu bekommen. Und das ist wichtig für den Arzt, der einen neuen Patienten gewinnt, sondern auch für den Patienten, der kompetente Hilfe findet.

Ärzte ohne digitale Grenzen

Eine gute Website ist ein unerlässliches Werkzeug für nahezu jede Branche, denn für diesen wichtigen ersten Eindruck gibt es eben nur eine Chance. Und gerade Ärzte müssen bei diesem Ersteindruck Vertrauen erwecken und Patienten zeigen, dass sie sich mit Ihren Problemen, Symptomen und Krankheiten in die richtigen Hände begeben.
Als Arzt sollten die Website für Sie also mehr sein als nur ein lästiger Nachgedanke, sie ist eine Notwendigkeit, ein Erstgespräch und ein vertrauensvoller Blick in die Augen Ihres zukünftigen Patienten.